Projekt Strukturelle Stärkung der Elternarbeit und Elternbildung – Stel (2020-2022)

Leitziel des Projektes ist es, bundesweit, Eltern zu motivieren, zu organisieren, zu qualifizieren und zu aktivieren, damit sie für die Bildung ihrer Kinder zielgerichteter, selbstbewusster und kompetenter für den Bildungserfolg ihrer Kinder einsetzen.
Weitere Ziele sind profunde Professionalisierung von Elternvereinen und –initiativen durch Qualifizierung von Aktiven und Vereinsverantwortlichen sowie von Multiplikator*innen, die mit und für Elternarbeiten.

Das Modellprojekt ist an den Bedarfen unterschiedlicher Zielgruppen (Eltern, Personen, die mit Eltern arbeiten sowie Aktive in Elternvereinen/Multiplikator*innen) entwickelt worden. In der Umsetzung können die Angebote modular aufeinander aufbauen.
Das Projektentwicklung erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Russischsprachiger Eltern - BVRE und dem Bund Spanischer Elternvereine in der Bundesrepublik Deutschland – Confederación und wird jeweils eigenständig und eigenverantwortlich bundesweit in Zusammenarbeit mit Mitgliedsvereinen-/verbänden sowie weiteren Kooperationspartner umgesetzt. Durch den engen Austausch über die Laufzeit werden gegenseitige Synergien erreicht.

Das Projekt beinhaltet unterschiedliche Angebote:

1.    aufsuchende politische Bildung und Aktivierung als Elternbildungsangebote vor Ort (Lokale Maßnahmen), um Eltern zu informieren, zu stärken und zu aktivieren (u.a. Bildungs- und Schulsystem, Mitwirkungsformen von Eltern an Schulen, Frühkindliche Erziehung/Bildung , Zwei-/Mehrsprachigkeit, Unterstützungsangebote u.Ä.).
2.    Weiterbildungsangebote für Elternvereine / - verbände: Die Schulungen dienen hauptsächlich der Aneignung von Wissen als notwendige Grundlagen für ihre ehrenamtliche Arbeit und werden den Bedarfen der Vereine/Verbände zugeschnitten: Diese beinhalten z.B. Vereinsrecht, Vereinsfinanzen, Rechtsgrundlagen der Gemeinnützigkeit, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Nutzung sozialer Medien, Personalführung und Mitgliederpflege aber auch Wissensvermittlung zu Elternunterstützungsstrukturen in Deutschland usw.).
3.    Schulungen zu Elternbeauftragten: Durch die Professionalisierung und Verankerung von interkulturellen Elternbeauftragten, die in ihrem Umfeld aktiv sind sollen nachhaltige und wirksame Unterstützungsstrukturen in Bildungsfragen geschaffen werden( Auszug aus den Themenfeldern: Bildungs- und Schulsystem in Deutschland, Formate der aufsuchenden politischen Bildung,  Jugendhilfestrukturen und -angebote, Mediation-/Präsentationstechniken, Budgetplanung von Kleinprojekten und Veranstaltungen, Beratung von Eltern und Schulen u.Ä.)
 
Im Rahmen der Schulungen und Seminare werden Begleitmaterialien für die Teilnehmer*innen sowie Eltern entwickelt. Die Ergebnisse des Projekts sollen dokumentiert und auch interessierter Fachöffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden.



Förderer und Unterstützer

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen, stimmen Sie zu, dass essenzielle Cookies für diesen Zweck auf Ihrem Rechner gespeichert und verwendet werden dürfen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
... weitere Cookie-Optionen
ok